Fassade mit Wärmedämmung sanieren? Eine unserer Spezialitäten!

News — 24. Mai 2020

Sanierungsarbeiten erhalten die bestehende Bausubstanz, beseitigen Mängel und modernisieren Ihre Gebäudehülle. Sehen Sie das Beispiel - eine isolierte Fassade eines Mehrfamilienhauses, Baujahr 1982. Warum eine fundierte Zustandsanalyse wichtig ist erfahren Sie in diesem Bericht. Eins vorweg, bei jeder Fassade die wir begutachten ist es unser Ziel, den Wert Ihrer Immobilie sowie die Wohnqualität zu verbessern. Eine fundierte Beratung ist bei uns garantiert. Die professionelle Sanierung? Beides unsere Leidenschaft!

Risse und Putzabplatzungen? Die gesamtheitliche Bestandsanalyse!

1. Bevor wir mit der Sanierung einer isolierten Fassade beginnen schauen wir nach, wo z.b. Feuchtigkeit in die Fassadenhülle eindringt.

2. Dies mit gezielter Feuchtigkeitsmessung an Fassade und ggf. auch im Innenraum, um Erkentnisse über allfällige Leckagen der Fassade zu gewinnen.

3. Wir schauen unter die Fassadenhülle. Nur so kann ein fundiertes Sanierungskonzept erstellt werden. Feuchtigkeit im Mauerwerk? Fehlende Abdichtungen? Von Insekten oder Mäusen zerfressene Dämmplatten? Ungenügende Verklebung der Dämmplatten? Diese Fragen können nur mit einem Blick unter die Fassadenhaut beantwortet werden. 

4. Mittels Endoskop (Inspektionskamera) und vollflächiger Überprüfung der Fassadenfläche können weitere Hohlstellen eruiert werden. Beispielsweise Hohlräume, die durch Bienen, Ameisen oder Mäuse erstellt wurden.

5. In 3 von 5 Fällen entfernen wir den Putz auf der Dämmung. Dies entweder weil die Putzschicht nach dem Eindringen von Feuchtigkeit eine ungenügende Haftung aufweist oder/und um die Fugen der Dämmplatten zu schliessen. Oftmals erkennen wir, dass beim damaligen Neubau die Dämmplatten leider nicht fachgerecht zusammengestossen wurden. Diese Hohlräume zeichnen sich dann nach 10 Jahren ab im Verputz und es führt zu einem Schaden in Form von Risse oder Blasen. 

5. Ungenügend zusammengestossene Dämmplatten beim Anbringen der ursprünglichen Dämmplatten. Gut erkennbar nachdem der Deckputz entfernt wurde. 

Fassade sanieren

6. Sämtliche Anschlüsse werden überprüft und wenn notwendig neu abgedichtet. Da wo die Wand auf einen Betonboden trifft ist der Anschluss mittels Flüssigkunststoffabdichtung abzudichten. Für diese Arbeiten bieten wir eine Spezialfirma aus unserem Unternehmer-Netzwerk auf.

Fassadensanierung

7. Schadhafte und feuchte Dämmplatten werden ausgetauscht und im Sockelbereich mit einem feuchteresistenten Kleber verklebt.

Sockel sanieren

8. Wenn notwendig werden die bestehenden Dämmplatten zusätzlich mit einem Dübel mechanisch befestigt. Wenn Dämmplattenfugen zu gross sind werden diese nach Stand der Technik mittels Dämmplattenkeil verschlossen.

Haussockel

9. Um "Wärmebrücken" zu vermeiden, werden die Dübel mit Dämmmaterial zugedeckt. 

10. Lose Putzstellen wurden überprüft, wo notwendig Dämmplatten getauscht und mechanisch befestigt. Die Fassadenfläche ist bereit für die neue Gewebearmierung und den neuen Deckputz. Anschliessend wird die Fassade von unserer Malerabteilung mit Schimmel- sowie algenhemmender Farbe gestrichen. 

Modernisierte Fassade. Selbstverständlich wurde neben der Fassade auch die Dachuntersicht, die Fensterbänke und Fenster unter die Lupe genommen und wo notwendig saniert. Wir schauen über den Tellerrand hinaus. Bald auch für Sie?

___

Kundenfeedback:

"Vom ersten Kontakt bis zur Fertigstellung unseres Projektes haben wir uns wohl gefühlt mit der Firma Haller. Während der gesamten Bauzeit konnten wir uns auf die gleichen Ansprechpartner verlassen. Mit der Qualität der Gipser- und Malerarbeiten waren wir sehr zufrieden, unsere Fassade macht uns nun wieder grosse Freude."   - Livia und Benno Wey, Gunzwil

___

Mehr Bilder der fertigen Fassade, finden Sie hier.

___

Warum auch Architekten bei einem Neubau auf unsere Expertisen zählen, lesen sie hier.